Aufmerksamkeitssteuerung

Thema Progress:

Evolutionär ist das menschliche Gehirn darauf ausgelegt, auf Reize von außen sofort reagieren zu müssen. Das war natürlich für unsere evolutionären Vorfahren ein wichtiger Mechanismus, um potenzielle Gefahren identifizieren zu können. Eine lebensnotwendige Funktion war, schnell auf solche Gefahren reagieren zu können. Immer noch verarbeitet unser Gehirn Reize von außen und Unterbrechungen jeder Art als potenzielle Gefahr. Für uns besteht ein großer Unterschied zwischen einer Outlook-Benachrichtigung und einer attackierenden Raubkatze – für unser Gehirn leider erstmal nicht.

Ein Beispiel zur Selbst-Beobachtung der eigenen Aufmerksamkeit:

Bitte zählen Sie im folgenden Video, wie viele erfolgreiche Pässe das Team in weiß mit dem Basketball zusammenbringt!

Wir sind leider von vornherein nicht besonders gut darin unser Aufmerksamkeit automatisch auf die wichtigen Dinge zu lenken. Die Aufmerksamkeit und auch die Konzentrationsfähigkeit, die uns im Laufe eines Arbeitstages zur Verfügung steht ist aber die Grundlage für erfolgreiches Arbeiten.

Daher ist es wichtig sich über die eigene Aufmerksamkeit Gedanken zu machen.